Registrieren



Blog

  Inhalt

· Filme
· Dokumentationen
· Serien
· Audio
· Software
· Games
· Ebooks

· Letzte Link-Kommentare
· Neue Einträge

· Link einreichen =>
· FAQ´s


· EselKult-Regeln
· So nicht!


 

  Zugriffe

Wir hatten
148654616
Seitenzugriffe seit
14. September 2002

Zugriffe Heute: 9734
Zugriffe Gestern: 42119

Serverzeit:
25 June 2024 11:40:44 CEST (GMT +2)

 

Erhalte ESELKULT mit deinen Bestellungen über Amazon.de

 
  KLAE RESOURCE präsentiert: Cinemania (done by Sicane)
Geschrieben am Friday, 09.July. @ 18:21:28 CEST von MAXimator
 
 
  Release!

 präsentiert:

Cinemania (done by Sicane)
Ein Dokumentarfilm über fünf "Kino-Wahnsinnige", der beweist: Das wahre Leben schreibt oft die spannendsten Geschichten.



Cinemania | by S1kane for [KLAE_RESOURCE]
Info: Vor- und Abspann in niedrigerer Quali

Angela Christlieb und Stephen Kijak zeichnen das Charakterporträt von fünf New Yorkern, die dem Kino verfallen sind. Ihr ganzes Leben ordnen sie dieser Obsession unter. Die Wirklichkeit ist ihnen verloren gegangen, die virtuelle Realität hat sie ersetzt. Sie "verschlingen" so viel Kino wie möglich, für einen Beruf oder für menschliche Begegnungen außerhalb des dunklen Kinosaals ist weder Zeit noch Raum. Ihre Cinemania drängt sie an den Rand des Existenzminimums.



Die Filmemacher montieren Szenen aus dem Leben ihrer Protagonisten mit Ausschnitten aus Experimentalfilmen über das Leben in New York und Hollywoodklassikern zu einem eindringlichen und filmisch innovativen Dokument einer Entwirklichung. "Cinemania" ist ein "poetischer Essay über fünf Kinoverrückte in New York City, die von einer Vorstellung zur nächsten hetzen und dabei ein Leben führen zwischen Ekstase und Traurigkeit, die Biografie wird bei ihnen in gesehenen Filmen geschrieben, das Leben gestaltet sich zur Filmografie. Einer schwärmt von Godard, von Paris, der Nouvelle Vague und den französischen Frauen. ... Ein anderer erzählt ein wenig selbstironisch, aber doch mit genug Besessenheit in der Stimme, dass er davon fantasiert, mit Rita Hayworth zu schlafen, aber nur in Schwarzweiß. .. Das manische Driften der Kinofreaks ist auch eine Reminiszenz an die frühern Sechziger, an die goldene Zeit der Cinephilie" (SZ 04.07.02)

"Um die fünf auch in ihren Unterschieden vorzustellen, bedient sich der Film eines ebenso einfachen wie wirkungsvollen Kunstgriffs: Er bringt immer wieder zwei von ihnen zusammen, in Kinofoyers wie in ihren Wohnungen. Dabei wachsen sie dem Zuschauer einfach ans Herz, zumal sie über eine gehörige Portion Selbstironie verfügen und auch schon mal erzählen, was ihr Psychiater diagnostiziert hat. Sonderlinge? Durchaus! Aber sympathische" (Frank Arnold).

Mit "Cinemania" wurde beim Filmfest München 2002 die Indie-Reihe eröffnet. Angela Christlieb, in Rothenburg o.T. geboren und heute mal in New York, mal in Berlin zuhause, studierte zunächst an der "Hochschule der Künste Berlin", bevor sie in Förderprogrammen in Berlin und New York an den verschiedensten Projekten mitwirkte und schließlich an der New Yorker "New School" studierte. Mit etlichen Kurzfilmen erregte sie Aufsehen (Ich und Du/ Die Wand/ Blue Hour/ Déja Vu). "Cinemania" ist ihre erste große Kinoarbeit.

Der seit 1996 in New York beheimatete Amerikaner Stephen Kijak studierte an der "Bostoner School of Broadcasting and Film", bevor er als Produzent, Regisseur und Autor mit "Never Met Picasso" einen ersten großen Erfolg feiern konnte.

 
 
  Verwandte Links

· Mehr zu dem Thema Release!
· Nachrichten von MAXimator


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Release!:
Körperwelten - Dokumentation by [RIP]-Group!

 

  Artikel Bewertung

durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht

 

  Einstellungen


 Druckbare Version Druckbare Version

 


 
 
Re: KLAE RESOURCE präsentiert: Cinemania (done by Sicane) (Punkte: 1)
von YourName (splatterguru@freenet.de) auf Saturday, 10.July. @ 01:53:23 CEST
(Userinfo | Artikel schicken)
Klasse Doku!
Sehr interessant... hab ihn am 4.7. im Fernsehn gesehen. Aber die Leute können einem echt leid tun! Es gibt für die nichts anderes mehr als Kino!
Sehenswert, Thema sehr gut, von der Machart her hats mir nicht sooo gut gefallen.


 
 


 
 
Design by: det.brownstone - Webmaster: MAXimator
Grafik & Design Copyright © 2002 by www.eselkult.tk